Start ABWASSERENTSORGUNG Biologische Kleinkläranlagen

Biologische Kleinkläranlagen

Kleinkläranlagen sind Anlagen die zur Reinigung von Schmutzwasser dienen. Sie werden zur dezentralen Abwasserbeseitigung genutzt. Sie können einen Abwasseranfall von 4 bis zu 50 Einwohnern aufnehmen.


Allgemeiner Aufbau
Jede Kleinkläranlage besteht aus einem oder mehreren Behältern oder Tanks, in denen eine Vorklärung, eine biologischen Reinigung und eine Nachklärung stattfinden.

Die biologische Reinigungsstufe wird seit 2002 von der Abwasserverordnung des Bundes vorgeschrieben, weil nur eine mechanische Reinigung des Abwassers ohne biologische Reinigungsstufe nicht mehr ausreichend ist. Deswegen müssen auch bereits dauerhaft errichtete Kleinkläranlagen bis zum 31.12.2015 mit einer biologischen Reinigungsstufe nachgerüstet werden.

Bilder_Kleinklaeranlage1     Bilder_Kleinklaeranlage2

Einige Verfahrensarten der biologischen Abwasserreinigung / Reinigungsstufe

1. Belebtschlammverfahren

  • Belebungsanlagen
  • SBR-Technik (Sequentielle Biologische Reinigung)

2. Biofilmverfahren / Tauchkörperanlagen

  • Festbettanlagen (getaucht)
  • Tropfkörperanlagen

3. Kombinationsverfahren (Belebtschalmm- und Festbettverfahren)

4. Pflanzenkläranlagen

5. Teichanlagen

 
Havarietelefon neu
Servicezeiten